Wasserwerte im Aquarium

Wasserqualität ist für Fische und Pflanzen im Aquarium so wichtig wie die Luft für an Land lebende Wesen.
Geringe Abweichungen von den idealen Wasserwerten können verheerende Folgen haben.

 
  H o m e News Artikel Suchen Bookmark Impressum Aktuell Link mich  
  Hunde und Katzen
Haustiere
tierische Freunde
Informationen über Haustiere

Aquariumwasser - Neueinrichtung und Wasserwerte

6. Wasser in das Aquarium füllen - Die Wasserqualität ist für Fische und Pflanzen im Aquarium so wichtig wie die Luft für an Land lebende Wesen. Geringe Abweichungen von den idealen Wasserwerten können verheerende Folgen haben. Damit keine Probleme mit dem Element Wasser für den Aquarianer auftreten, sollte mit größter Sorgfalt vorgegangen werden. Die Aquaristik kann viele Beispiele liefern, in denen teure Technik angeschafft wurde, kostbare Aquarienfische und seltene Wasserpflanzen in ein Aquarium gesetzt wurden - aber die Wasserwerte des Aquarienwassers nicht beachtet wurden. An dieser Stelle beginnen wir bei Punkt 0 (erstmaliges Einlassen des Wassers ins Becken), stellen die wichtigsten Wasserwerte vor und erläutern diese.

Beim Füllen des Wassers in das Aquarium muss vorsichtig vorgegangen werden. Der Bodengrund sollte nicht aufgewirbelt, und die Pflanzen aus dem Boden geschwemmt werden. Am besten funktioniert das, wenn das Wasser über einen kleinen Umweg ins Becken gelassen wird: über einen flachen Teller kann das Wasser in das Aquarium gelassen, ohne dass Sand oder Kies unnötig verwirbelt werden. Bis wenige cm unter der Beckenkante wird das Aquarium mit Wasser gefüllt.
Welches Wasser sollte verwendet werden?
Das verwendete Wasser kann aus der Wasserleitung kommen und sollte eine Temperatur zwischen 24 und 26 Celsius aufweisen. Leitungswasser muss mit einem Wasseraufbereiter versetzt werden (Mengenangaben des Herstellers beachten). Wer die Möglichkeit hat, Wasser aus einem bereits eingefahrenen Aquarium zu benutzen sollte dieses Nutzen, das verkürzt die Einlaufphase des Aquariums beträchtlich, und ist auch für die Wasserpflanzen eine natürlichere Umgebung. Auch das Impfen des Wassers mit Bakterienkulturen eines eingefahrenen Aquariums erfüllt diesen Zweck. Geeignet zum Impfen sind etwa Filtermaterial oder Bodengrund.

Wasserwerte im Aquarium

Eine Reihe von Wasserwerten gibt Auskunft über die allgemeine Qualität und Eignung des Aquariumwassers für den vorgesehenen Fischbesatz. Ideal wäre es, wenn die Wasserwerte denen angeglichen werden können, die im Herkunftsgebiet der Fische vorherrschen. Wasserpflanzen sind da weit weniger empfindlich.

Die wichtigsten Werte:
pH-Wert der Idealwert für Aquariumwasser liegt zwischen 6,5 - 8 je nach Herkunft der Zierfische. Der pH-Wert zeigt an, wie sauer oder alkalisch das Wasser ist.
Wasserhärte Gesamthärte kann zwischen 6 und 16 dH liegen. Der Idealwert der Karbonathärte liegt zwischen 4 und 10 dH
Bei der Wasserhärte wird unterschieden zwischen Gesamthärte und Karbonathärte.
Ammoniak/Ammonium Ammoniak oder Ammonium entstehen durch die Zersetzung organischer Stoffe, wie zum Beispiel Eiweiß. Da das Aquarium noch ohne Fischbesatz ist, wird kein Eiweiß zersetzt (Futterrückstände oder Ausscheidungen der Fische). Im eingefahrenen Aquarium übernehmen Bakterien schrittweise den Abbau dieser Stoffe.
Nitrit Idealwert: 0 mg pro Liter. Nitrit entsteht durch bestimmte Bakterien, welche sich von dem zuvor erwähnten Ammonium und Ammoniak ernähren. Für Fische ist Nitrit bereits ab geringsten Konzentrationen im Wasser giftig.
Bei frisch eingerichteten Aquarien ist zu bedenken, dass nach ca. 10-14 Tagen ein Nitritpeak vorhanden ist. Die Ammonium und Ammoniak abbauenden Bakterien haben sich dann soweit ausgebreitet, dass organische Abfallstoffe in Nitrit abgebaut wird, die Nitrit abbauenden Bakterien sich aber noch nicht etablieren konnten. Nach ca. 7 Tagen stellt sich aber ein Gleichgewicht ein.
Nitrat der Idealwert für Aquariumwasser: 0 bis maximal 20 mg pro Liter. Im Aquarium kann Nitrat (in kleinen Mengen) von den Wasserpflanzen abgebaut werden. Regelmäßige Teilwasserwechsel (10% pro Woche) sollten stattfinden um das restliche Nitrat zu begrenzen.
CO2 der Idealwert für Aquariumwasser beträgt 15-20 mg pro Liter. Die Konzentration von gelöstem CO2 im Aquarium ist meist zu gering. Wichtig ist dieser Wasserwert für das Wachstum der Wasserpflanzen.



Aquarium richtig einrichten

1. Planung - 2. Aquarien Zubehör kaufen - 3. Aquarium aufstellen - 4. Aquarium einrichten - 5. Technik installieren - 6. Aquariumwasser - 7. Aquarium einfahren - 8. Fische einsetzen

Nachdem das Aquariumwasser eingefüllt wurde, kann das Aquarium eingefahren werden

Rosa Mertens - Kategorie Tiere


Übersicht der Artikel  ·  Gesellschaftliche Themen

Computer  ·  Esoterik  ·  Garten  ·  Gesundheit  ·  Handy  ·  Homepage
Internet  ·   KFZ  ·  Kredite  ·  Kunst  ·  Nahrung  ·  Natur  ·  Reisen  ·  Tiere  ·  Versicherung

Sie befinden sich hier:
http://www.g-orgus.de/tiere/aquarium/aquarium-wasser.html

 

Tiere

    Aquaristik
 
    Aquarium
 
    Meerwasser
    kleines Riff
 
    Süßwasser
 
    Zubehör
    Einrichten
 
    Haustiere
    Hunderassen
 
    Forum
Service
    Startseiten
    Routenplaner
    eCards
    Helferline
    Garten
    Garten Forum
Allgemein
    Sitemap
    Datenschutz
Eintragen
    Ermittlungen
    Datenverlust

 

 
    Zum Seitenanfang